Archiv 2020

Grillfest
Am 8. August waren die Klopferle zu ihrem alljährlichen Grillfest eingeladen. Bericht

Schwäbisch Haller Skatmeisterschaft
Bibersfeld, 1. März. Der Kreuz Bube Schwäbisch Hall zeigte sich von den vielen Skatspieler/innen, die trotz Corona-Virus gekommen waren, sehr erfreut. Die 108 Teilnehmer/innen wiederum waren gerne gekommen, stimmt doch dort Service und Essen.
Ursula Groh hat ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Wilhelm Maurer gelang dies zwar nicht, trotzdem darf er mit Platz fünf zufrieden sein.
Bei der Mannschaft ging dagegen nichts. Vergangenes Jahr noch Zweiter, diesmal jedoch nur schwacher Zwölfter. Beide Sachsenheimer Tandems fielen gänzlich durch. Nur das gemischte Tandem mit Ursula Groh und Jürgen Schwerd vom Vaihinger Skatclub konnte punkten.


Nordwürttembergische Einzelmeisterschaften
Ludwigsburg, 9. Februar. Erstmals wurden die Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften in Backnang ausgetragen. Für die Backnanger Stadthalle stellten die 187 Teilnehmer kein Problem dar. Mehr schon für den Verein, der zum ersten Mal solch ein Skat-Großereignis ausrichtete. So waren die Skatfreunde schon frühzeitig ausverkauft. Auch der beschaffte Nachschub war wiederum schnell weg. Zu den gemeldeten 6 Klopferle gehörten Ursula und Horst Groh, die aber am Vorabend leider krankheitshalber absagen mussten. Mit dem 2. Platz bei den Senioren war Peter Tannenberger nicht zufrieden, hatte er doch vor der letzten Serie noch mit rund 700 Punkten Vorsprung geführt. Dieter Wicke, der mal wieder bei einem Turnier startete, hat als Zwölfter ebenfalls die Qualifikation geschafft. Während Wilhelm Maurer bei Herren unspektakulär weiterkam, scheiterte der im Vorjahr noch so erfolgreiche Hans-Joachim Becher.

Verbandstag
Ludwigsburg. Es war zwar nur ein Verbandstag, trotzdem sind nur 35, der eingeladenen 66 Delegierten, erschienen. Ein Armutszeugnis für die Vereinsvorstände der nicht abwesenden Vereine. Der Trend zu weniger Mitgliedern und auch Vereinen bestätigt sich leider immer mehr.
Liane Bauer von den Fauststadtbuben Knittlingen erhielt den Fair Play Pokal für ihr Engagement um das Skatspiel. Mit den Klopferle ging es 2019 wieder aufwärts. Vierter in der VG-Wertung Verein und Mannschaft und Zweiter bei den Tandems. Im Einzel sieht es allerdings nicht so gut aus. Bester Sachsenheimer ist hier Wilhelm Maurer als Zehnter. Heiße Diskussionen gab es zum Antrag die Wertungspunkte der Tandems auch für die Vereinswertung heranzuziehen. Dem Antrag wurde zugestimmt, wenngleich auch nicht allen Delegierten klar war, wie die Wertung den Vereinen zugeordnet wird. Herbert Binder wird es richten!